back pain

5 Dinge, die Sie tun müssen, um Rückenschmerzen im Alter vorzubeugen

Brot für den unteren Rücken (LBP) ist eine der wichtigsten behindernden Gesundheitszustände bei älteren Erwachsenen. Während die meisten Ursachen für LBP bei älteren Erwachsenen unspezifisch und selbstlimitierend sind, neigen Sie mit zunehmendem Alter aufgrund ihrer altersbedingten körperlichen und psychosozialen Veränderungen dazu, bestimmte LBP-Pathologien und/oder chronische LBP zu entwickeln. Vorhandene Beweise deuten darauf hin, dass die Prävalenzraten schwerer und chronischer Kreuzschmerzen mit zunehmendem Alter zunehmen.

„Im Vergleich zu Erwachsenen im erwerbsfähigen Alter entwickeln ältere Erwachsene (über 60 Jahre) mit größerer Wahrscheinlichkeit LBP aufgrund von osteoporotischen Wirbelfrakturen, Tumoren, Wirbelsäuleninfektionen und Lendenwirbelsäulenstenose. Während Erwachsene im erwerbsfähigen Alter mit verschiedenen altersbedingten körperlichen, psychischen und mentalen Veränderungen konfrontiert sind, die zu LBP führen können“, sagte Dr. Manan Vora, Experte für Sportmedizin und Orthopäde.

Wenn Ihre Wirbelsäule altert, können Sie beginnen, einige Schmerzen zu spüren. Rückenschmerzen kann sich mit zunehmendem Alter entwickeln, und hier ist, was Sie dagegen tun können.

Bewegung und Physiotherapie

Die American Heart Association empfiehlt an fünf Tagen pro Woche mindestens 30 Minuten mäßig intensives aerobes Training pro Tag. Die Aufnahme sogenannter Belastungsübungen zusammen mit einer Kalzium- und Vitamin-D-Ergänzung ist eine entscheidende Komponente zur Bekämpfung der Entwicklung von Knochenschwund und/oder Osteoporose, die die Wirbelsäule schwächen und Sie einem Hüftbruch oder einem Hüftbruch aussetzen können hat eine Wirbelsäulenfraktur.

Ein Rehabilitationsprogramm, das Muskelkraft, Flexibilität und aerobe Fitness kombiniert, ist bei unspezifischem chronischem LBP von Vorteil. Die Stärkung der Rumpfmuskulatur kann die Unterstützung der Lendenwirbelsäule unterstützen. Die Verbesserung der Flexibilität der Muskelsehnen und Bänder im Rücken erhöht den Bewegungsumfang und unterstützt die funktionelle Bewegung. „Aerobic-Übungen erhöhen den Blutfluss und die Nährstoffe zu den Weichteilen im Rücken, verbessern den Heilungsprozess und reduzieren die daraus resultierende Steifheit Rückenschmerzen“, sagte Dr. Vora.

Trainiere! (Quelle: Getty Images/Thinkstock)

Aufrechterhaltung des idealen Körpergewichts

Fettleibigkeit ist mit einem erhöhten Risiko für Rückenschmerzen verbunden. Auch Übergewicht verlängert tendenziell die Erholungsphase nach Episoden von Rückenschmerzen. Jedes zusätzliche Pfund an Gewicht belastet die Muskeln und Bänder des Rückens zusätzlich. Um das zusätzliche Gewicht auszugleichen, neigt die Wirbelsäule dazu, geneigt und ungleichmäßig belastet zu werden. Übermäßiges Magengewicht zieht typischerweise das Becken nach vorne (zunehmende Lendenlordose), was zu einer Verschlimmerung von LBP führt, beschrieb Dr. Vora.

Wärmetherapie

LBP ist häufig mit Muskelkrämpfen oder Steifheit aufgrund von Osteoarthritis verbunden. „Die Anwendung einer Wärmepackung entspannt die Muskeln und erhöht den Bewegungsbereich des unteren Rückens, wodurch sowohl Krämpfe als auch schnell behandelt werden Steifheit“, sagte Dr. Vora.

Aufhören zu rauchen

Zahlreiche Studien zeigen einen Zusammenhang zwischen Zigarettenrauchen und Rückenschmerzen. Rauchen schädigt Ihre Arterien, und es wird angenommen, dass die beschädigten Arterien in den Bandscheiben und Gelenken in Ihrem Rücken zu Schmerzen und Verletzungen führen können. Rauchen erhöht auch Ihr Risiko für Osteoporose, eine knochenschwache Krankheit, die zu Rückenschmerzen führen kann.

korrigieren Sie Ihre Körperhaltung

Wenn Sie die richtige Haltung üben, halten Sie Ihre Knochen und Gelenke in einer Linie. Dies verringert die anormale Abnutzung der Gelenkoberflächen, reduziert die Belastung der haltenden Bänder Wirbelsäulengelenke zusammen und lässt Ihre Muskeln effizienter arbeiten. Darüber hinaus ist die Wirbelsäule für Bewegung gemacht, und wenn Sie längere Zeit auf einem beliebigen Bürostuhl (sogar einem ergonomischen Bürostuhl) sitzen, ist es am besten, den ganzen Tag über regelmäßig aufzustehen, sich zu strecken und zu bewegen, um sich zu erholen Muskeln.

📣 Folgen Sie uns für weitere Lifestyle-News instagram | Twitter | Facebook und verpassen Sie nicht die neuesten Updates!

Leave a Comment

Your email address will not be published.